Unsere Tipps zur Produktdatenpflege für Onlineshops

von Heike Moser

Zum ersten Eindruck Deines Onlineshops zählt nicht nur das Layout sondern ebenfalls die Darstellung Deiner Produkte im Listing und der Detailansicht. Je einheitlicher die Produkte in der Detailsicht und der Kategorie dargestellt werden, desto angenehmer wirkt es auf Kunden.  Wir haben Dir hier unsere Tipps zur Produktdatenpflege für den Onlineshop zusammengestellt.

Produktdaten stehen immer im Zusammenhang mit einem einzelnen Produkt. Hierzu zählen die Artikelbeschreibung, die Produkt-ID, der Preis, die Farbe, die Marke, die Kategorie etc.

Formatierung
Nicht immer werden Produktdaten aus derselben Quelle im Onlineshop genutzt. Viele Hersteller stellen oftmals Texte und Angaben zur Verfügung. Je nachdem wie viele unterschiedliche Hersteller Du führst, liegen die Informationen in entsprechend unterschiedlichen Formatierungen vor. Wir empfehlen niemals einfach die Texte zu kopieren und einzufügen, da Fremd-Formatierungen nicht in Deinem Onlineshop landen sollten. Füge die Texte entweder mit der Tastenkombination „Umschalt+Strg+V“ ein oder kopiere die Texte zuerst in den Text-Editor von Windows und von dort in Deinen Onlineshop. Auf beiden Wegen werden die Formatierungen nicht übernommen.
Für den Aufbau der Artikelbeschreibungen empfehlen wir dies immer gleich aufzubauen. Beispielsweise stets zuerst einen Fließtext und anschließend die Vorteile/Vorzüge des Artikels in einer Auflistung darunter zu platzieren. Durch den gleichen Aufbau wirken Deine Artikeldetailseiten einheitlicher.

Keine Zeilenumbrüche einfügen
Ein weitere Tipp zum Thema Texte ist niemals Zeilenumbrüche einfügen. Auch wenn der Zeilenumbruch am Desktop den Text schöner wirken lässt, so verursacht der Zeilenumbruch in der mobilen Ansicht unschöne Textsprünge. Möchtest Du das ein Text nur eine gewisse Breite einnimmt so sollte dies über das Template festgelegt werden. So kann verhindert werden, dass die Darstellung in der mobilen Ansicht beeinflusst wird.

Rechtliche Angaben
Als Onlineshop-Besitzer bist Du verpflichtet für Produkte, die unter bestimmte Verordnungen oder Gesetze fallen, spezielle Angaben beziehungsweise Hinweise in Deinem Onlineshop abzubilden. Ein Beispiel für eine solche Verordnung ist die REACH-/CLP-Verordnung. Sie regelt die Einstufung von Gefahrenstoffen. Viele Chemikalien fallen unter diese Verordnung und die jeweiligen Hinweise müssen beim betroffenen Produkt abgebildet werden.
Auf unserer Seite „Welche rechtlichen Grundlagen musst Du für Deinen Onlineshop beachten?“ findest Du weitere Informationen zu diesem Thema.

Vorschaubilder
Die Auswahl der Vorschaubilder beeinflusst den ersten Eindruck ebenfalls. Wird die gleiche Ausrichtung oder Ansicht der Produkte gewählt wirkt die Kategorie-Seite viel übersichtlicher für den Kunden. Ein Beispiel hierfür sind Schuhe: Wähle immer den selben Schuh eines Paares aus und richte die Spitze in dieselbe Richtung aus.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?