Online-Marktplätze - Zusätzliche Verkaufskanäle für Onlinehändler

von Heike Moser

Online-Marktplätze nehmen im E-Commerce einen immer relevanteren Stellenwert ein. Konsumenten nutzen Online-Marktplätze verstärkt um Produkte zu vergleichen und Kaufentscheidungen zu treffen. Daher wird es für Onlinehändler immer attraktiver das eigene Sortiment auf Online-Marktplätzen anzubieten.
In diesem Blogbeitrag möchten wir deswegen einen genaueren Blick auf das Thema Online-Marktplätze werfen.

Wie die traditionellen Marktplätze bringt ein Online-Marktplätzen Händler und Konsumenten zusammen. Bei einem Online-Marktplatz geschieht dies über eine Webseite. Alle Geschäftshandlungen die zwischen Händler und Konsumenten stattfinden, werden hierbei von den Betreibenden des Marktplatzes verwaltet. Die Online-Marktplätze werden von Händlern und Unternehmen genutzt um direkt eine große Masse an potenziellen Kunden zu erreichen.

Die verschiedenen Marktplatz Arten

Es gibt vier Arten von Marktplätzen.

Vertikale Marktplätze
Vertikale Marktplätze konzentrieren sich auf eine bestimmte Branche und bieten Waren und Dienstleistungen an, die für Unternehmen dieser Branche besonders interessant sind.

Horizontale Marktplätze
Horizontale Marktplätze sind nicht auf eine bestimmte Branche hin ausgelegt, sondern fokussieren ihre Produkte auf eine bestimmte Produktpalette oder Funktion. Horizontale Marktplätze sind vergleichbar mit den klassischen Kaufhäusern aufgrund der Angebotsvielfalt.

Globale Marktplätze
Auf Globalen Marktplätzen wird so gut wie alles angeboten. Diese Art Marktplätze sind meist auf eine große Warenvielfalt angewiesen, um einen ebenso großen Kundenstamm zu beliefern. Besonders relevant ist dabei die Bekanntheit der Marktplätze, damit entsprechend viel Kundschaft angezogen wird.

Hybride Marktplätze
Hybride Marktplätze sind eine Mischung aus vertikalen und horizontalen Plattformen. Auf hybriden Marktplätzen werden sowohl die Produkte der Betreiber als auch die anderer Unternehmen angeboten. Diese Marktplätze sind für Händler geeignet, die selbst wenige oder gar nur ein Produkt verkaufen möchten. Auf hybriden Marktplätzen kann so schneller das Interesse der Kunden geweckt und gesteigert werden.

Die Vorteile von Online-Marktplätzen

Zahlreiche Unternehmen und Händler bieten mittlerweile ihre Produkte zusätzlich auf einem Online-Marktplatz an. Das liegt meist an den folgenden Vorteilen dieser Plattformen:

  • Zusätzliche Einnahmequelle
  • Geringere Marketingkosten
  • Vereinfachte Internationalisierung
  • Transparenz über Verfügbarkeit, Lagerbestände und Preise
  • Für den Kunden eine ideale Möglichkeit um Preis zu vergleichen
  • Unternehmen sind rund um die Uhr präsent
  • Schafft Vertrauen in die Marke
  • Große Auswahl an verschiedensten Produkten

Kriterien bei der Auswahl des richtigen Online-Marktplatzes

Bei der Findung des geeigneten Marktplatzes sollte immer bedacht werden, was und in welchem Umfang verkauft werden soll. Nicht immer sind die großen Markplätze die passenden Marktplätze. Für Angebote, die eine spezielle Käuferschicht ansprechen, sind Nischenmarktplätze beispielsweise wesentlich interessanter.

Folgende Punkte sollten beachtet werden, wenn Du dich für eine Verkaufsplattform entscheiden möchtest:

Provision
Online-Marktplätze sehen sich als Vermittler zwischen Kunden und Händlern. Verständlicherweise wollen sie für ihre Vermittlungstätigkeit auch bezahlt werden. Dies geschieht in der Regel über Provisionen. Der Marktplatz berechnet den Händlern basierend auf den Verkäufen, die über die Plattform erfolgen, eine Gebühr. Bei der Wahl des Marktplatzes sollten die Kosten, die für die jeweilige Plattform anfallen, bedacht werden.

Ausrichtung
Wie bereits erwähnt haben die Online-Marktplätze oftmals eine unterschiedliche Ausrichtung. Die Ausrichtung des Marktplatzes sollte zum eigenen Sortiment passen. Beispielsweise werden auf der Plattform Avocadostore ausschließlich nachhaltige Produkte den Kunden präsentiert.

Reichweite
Die Reichweite der Marktplätze unterscheidet sich von Marktplatz zu Marktplatz. Die Anzahl der Personen, die erreicht werden unterscheidet sich. Dies bedeutet allerdings nicht, dass der Marktplatz mit der höchsten Reichweite auch der Passende ist. Bei einem Marktplatz mit einer geringeren Reichweite und fokussierten Angeboten können Streuverluste besser vermieden werden.

Bedienbarkeit
Die Bedienbarkeit der Plattform ist ebenso entscheidend für die Entscheidung. Wie leicht lassen sich die Produkte einstellen? Wie problemlos läuft die Kaufabwicklung ab? Kann die Produktseite in einem gewissen Maß selbst gestaltet werden? Diese Aspekte und weitere sollten bei der Auswahl berücksichtigt werden.

Schnittstellen
Für viele Händler ist der Online-Marktplatz eine Ergänzung zu ihrem bereits bestehenden Onlineshop. In so einem Fall ist es wichtig festzustellen, ob der Online-Marktplatz über eine passende Schnittstelle verfügt. Außerdem sollte die Kompatibilität mit bestehenden Warenwirtschaftssystemen geprüft werden. So müssen die Bestände der Artikel nicht manuell gepflegt werden.

Verkaufsmodell
Nicht alle Marktplätze arbeiten mit dem Prinzip eines Festpreises. Bei Auktionen wie bei eBay treten die Kunden gegeneinander an: Das höchste Gebot bekommt den Zuschlag. Bei einer Holländischen Auktion funktioniert es umgekehrt. Hier sinkt der Gebotspreis im Laufe der Zeit, aber wartet der Bieter zulange kann sich ein anderer Interessent das Angebot sichern.
Es muss daher überlegt werden, welches Verkaufsmodell das passende für das Unternehmen ist.

Konkurrenz
Wenn auf einem Marktplatz bereits viele Mitbewerber vertreten sind, kann es sinnvoll sein, einen anderen Marktplatz auszuwählen. So wird das Risiko im Wettbewerb unterzugehen minimiert.

Abschließend bleibt zu sagen..

Für Unternehmen mit einem Onlineshop sind die Online-Marktplätze eine gute Ergänzung zum bestehenden Verkaufskanal. Schlussendlich gilt es als Händler abzuwägen welchen Mehrwert ein Marktplatz als zusätzliche Verkaufsplattform für das eigenen Unternehmen bietet.

Hast Du Dich dazu entschieden Deine Produkte auf einem Marktplatz anzubieten, unterstützen wir Dich gerne bei der Einrichtung eines Feeds von Deinem Shopware 6 Onlineshop zum jeweiligen Marktplatz. Schicke uns einen Nachricht an support@lenz-ebusiness.de. Weitere Informationen zum Thema Marktplätze und deren Feed-Einrichtung findest Du auf unsere Webseite.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 4?