Der Shopdoktor erklärt: Zusatzfelder als wesentliche Merkmale definieren

von Sebastian Lenz

Vor ein paar Tagen wendete sich ein Kunde mit einem Problem an uns zum Thema Zusatzfelder. Da dieses Problem uns schon öfters begegnete, soll der heutige Beitrag über dieses Problem und die Lösung dazu handeln.

Problem: Der Kunde hatte ein Zusatzfeld angelegt und es als wesentliches Merkmal definiert. Doch leider wurde das wesentliche Merkmal bzw Zusatzfeld nicht wie gewünscht im Warenkorb ausgegeben.

Lösung: Das Zusatzfeld muss in allen Administrationssprachen gepflegt werden. Wie dies genau funktioniert erkläre ich später im Beitrag.

Erst einmal möchte ich Dir die Basics zu diesem Thema erläutern.
Zusatzfelder ermöglichen es Dir eigene Felder in unterschiedlichen Programmbereichen hinzuzufügen, um dadurch eigenen Informationen zu speichern oder im Shop anzeigen zu lassen. Du kannst zum Beispiel für Produkte oder Kategorien eigene Zusatzinformationen angeben, die im Standard von Shopware noch nicht vorhanden sind.
Ein Zusatzfeld kannst Du nutzen um Informationen als wesentliches Merkmal im Warenkorb anzeigen zu lassen, wie es unser Kunden tun wollte. Ein wesentliches Merkmal sind Produktinformationen, die im Warenkorb zusätzlich neben dem Produktnamen angezeigt werden. Solche Informationen können beispielsweise der Grundpreis, die Herstellernummer, die EAN oder verschiedenen Eigenschaften sein. Die Informationen werden über Templates im Checkout eingeblendet.

Kommen wir nun dazu, wie Du Zusatzfelder anlegen musst, damit diese als wesentliches Merkmal im Warenkorb erscheinen.

Lege unter den Einstellungen → System → Zusatzfelder ein neues Set an. Achte hierbei darauf die Option „In allen Administrationssprachen pflegen“ zu aktivieren. Nun kannst Du unter den Reitern „Deutsch“ und „Englisch“ die Namen der Label eingeben und angeben für welchen Bereich das Zusatzfeld-Set verwendet werden soll. Für unseren Nutzungszweck haben wir „Produkte“ ausgewählt.
Anschließend kannst Du Dein benötigtes Zusatzfeld anlegen. Auch hier musst Du jeweils für das deutsche und englische Label den Namen definieren.

Wechsle in den Einstellungen zu Shop → Wesentliche Merkmale. Du hast nun die Möglichkeit ein neues Template zu erstellen oder das Standard Template zu ergänzen.
Indem Du ein Feld hinzufügst, kannst Du Dein Zusatzfeld als wesentliches Merkmal festlegen. Wähle als Feldtyp hierzu Zusatzfeld aus und füge anschließend das Zusatzfeld, dass Du zuvor erstellt hast, hinzu.

Damit nun das wesentliche Merkmal bei Deinem Produkt angezeigt wird, musst Du das entsprechende Template zuordnen. Gehe dazu in die Produktdetails und wechsle in den Reiter „Spezifikationen“. Dort kannst Du unter wesentliche Merkmale das Template, das Dein Zusatzfeld enthält, als Vorlage zuordnen.
Unter dem Punkt „Zusatzfelder“ kannst Du Dein Zusatzfeld-Set wählen und die zugehörigen Informationen eintragen. Nach dem Speichern erscheint nun das wesentliche Merkmal im Warenkorb.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.