Shopware 5 Plugin: Risikofreie Benutzer

Informationen zum Plugin „Risikofreie Benutzer“ für Shopware 5

Mit unserem Plugin Risikofreie Kunden kannst Du noch gezielteres Riskmanagement betreiben. Du kannst Kunden komplett vom Riskmanagement ausnehmen oder mit unseren Zusatzoptionen anhand von Kunden-Attributen komplexere Regeln definieren, um für einen Deiner Kunden z.B. die Zahlungsart Rechnung zu sperren.

Du kannst pro Artikel/Variante folgende Werte separat für Google Shopping angeben. Gibst du keinen Wert an, wird der Wert des Artikels übernommen (außer aktiv):

Risikofreie Kunden für Shopware herunterladen (Community Store)

Einstellungsmöglichkeiten des Plugins „Risikofreie Benutzer“ für Shopware 5

Kunde von Riskmanagement ausnehmen
Für bestimmte Kunden sollen die Standard-Riskmanagement regeln nicht gelten. Dies ist im Shopware-Standard nicht möglich. Mit unserem Plugin kannst du beim Kunden im Backend einfach den Haken „Riskmanagement gilt nicht für diesen Kunden“ setzen und schon ist der Kunde vom Riskmanagement ausgenommen und kann alle Zahlungsarten ohne Einschränkungen nutzen.

Zahlungsart für Kunde sperren
Schritt 1 – Kundenattribut anlegen: Lege im ersten Schritt im Shopware Backend unter Einstellungen -> Freitextfeld-Verwaltung ein neues Kundenattribut an. Wähle dazu als Tabelle „Kunde (s_user_attributes)“ aus. Für unser Beispiel legen wir das Feld „rechnung_gesperrt“ als Checkbox an.

Schritt 2 – Riskmanagement anpassen: Setzte nun im Riskmanagement für die Zahlungsart Rechnung die Option „Attribut Kunde“ auf „rechnung_gesperrt=1“. Damit können Kunden, bei denen das Attribut Rechnung gesperrt gesetzt ist, nicht mehr per Rechnung bezahlen.

Scroll to Top