VoIP-Telefonie-Anbieter

Damit Deine Gespräche über VoIP laufen können, benötigst Du einen SIP-Trunk. Diesen kannst Du von verschiedenen Anbietern, welche unterschiedliche Angebote haben, erhalten. Wir haben Dir hier unsere Top-5 Anbieter aufgelistet. Um mehr zu den Angeboten zu erfahren, klicke auf das gewünschte Unternehmen.

 

Was ist ein SIP-Trunk?

Der SIP-Trunk ist ein Dienst der die Telefonie über einen IP-Anschluss ermöglicht. SIP steht für das Netzprotokoll (Session Initiation Protocol). Dieses kümmert sich um den Auf- und Abbau des Gesprächs. Der Trunk ist dafür verantwortlich, dass die Daten in Datenpakete gebündelt werden. Die Anbieter verknüpfen mit Hilfe des SIPs die gewünschte Anzahl an Sprachkanälen mit der Telefonanlage. Den SIP-Trunks können Rufnummernblöcke zugewiesen werden, da nicht einzelne Rufnummern auf dem Server des Anbieters registriert werden, sondern der komplette Rufnummernblock. Normalerweise kannst Du auch Deine alten Rufnummern mitnehmen.

 

Kriterien für die Angebote

Die Angebote der Anbieter sind unterschiedlich, hier siehst Du mögliche Optionen, die darin enthalten sein können.

  • Anzahl an parallelen Gesprächen
  • Parallele Gespräche maximal
  • Rufnummernblöcke
  • Vertragslaufzeit
  • Zusätzliche Optionen (Minutenpakete, Flatrate, VDSL- oder SDSL-Anschluss)

Anzahl an parallelen Gesprächen
Wie viele Gespräche gleichzeitig geführt werden können.

Parallele Gespräche maximal
Wie viele Gespräche maximal gleichzeitig geführt werden können.

Rufnummernblöcke
Ein Rufnummernblock besteht aus mehreren zusammenhängenden Rufnummern. Damit kann Dein Unternehmen die Rufnummern logisch auf Teams/Mitarbeiter verteilen.

Vertragslaufzeit
Bei manchen Unternehmen läuft der Vertrag mindestens 12 Monate bei anderen nur einen Monat.

Zusätzliche Optionen
Bei manchen Anbietern hast Du die Möglichkeit Minutenpakete buchen. Das bedeutet Du zahlst monatlich für zum Beispiel 2500 Minuten ins Dt. Festnetz und 500 Minuten ins Dt. Mobilfunknetz. Bei anderen Unternehmen ist vielleicht eine Festnetz-Flatrate mit dabei.  
Es gibt auch Anbieter, bei welchen Du zwischen VDSL- und SDSL-Anschluss entscheiden kannst. Das sind die Übertragungsformen. Bei SDSL sind Upload- und Downloadgeschwindigkeit gleich groß.